Login

2. Motorradtreffen in Tangerhütte am Sonntag, den 16.September 2007

Auftakt ZWEITE AusfahrAuch das zweite Motorradtreffen in Tangerhütte am Sonntag, den 16. September, hat den vielen Teilnehmern Spaß und Freude bereitet. Diesmal waren es sogar knapp 70 Motorradbegeisterte, die früh aufgestanden sind, um die Route von rund 350 Kilometern quer durch den Harz zurückzulegen.

Der erste Abschnitt der Tour führte die Teilnehmer von Tangerhütte über Uchtdorf, Sandbeiendorf, Angern und Colbitz, auf der B189 durch Magdeburg bis zum ersten Zwischenstopp auf einen Parkplatz kurz vor Egeln.

BlitzerDer auf dem Parkplatz lauernde Blitzer-Golf hat aufgrund der Masse an Motorrädern und der Umlagerung kein einziges Foto mehr schiessen können und seinen Betrieb daraufhin eingestellt. Leute, merkt Euch dieses Fahrzeug!

Nach der kurzen Rast gings nun endlich ins Harzer Vorland nach Halberstadt, wo der Durst einiger Bikes erst einmal an einer Tanke gestillt werden musste. Hier haben sich vier Biker aus Wolfenbüttel und Schladen(hier gibts ne Schlangenfarm) unserem Konvoi angeschlossen. Mit einer fetten Curry-Wurst und Pommes vor den Augen gings ziemlich zügig über Blankenburg zur Rappbode-Talsperre.

WurstbudeZahlreiche Biker standen am Parkplatzrand und bestaunten die knatternde und ohrenbetäubende Meute aus Tangerhütte, die durch den Tunnel auf den Parkplatz der Rappbode-Talsperre fuhr. Nun war endlich Essen fassen angesagt! Leider kam jedoch, trotz Ankündigung, die Würstchenbude der stark gewachsenden Nachfrage nach Würstchen nur stockend nach, so dass die Geduld der hungrigen Biker stark beansprucht wurde. Wir hoffen trotz all dem, dass alle satt geworden sind.

Wer hier nicht satt geworden ist, der hatte ein paar Kilometer weiter, nach einer Ehrenrunde über den Torfhaus-Parkplatz, die Möglichkeit, einen RIESEN-Windbeutel (fast 30cm Durchmesser) beim Windbeutelkönig zur Bezwingung des Resthungers zu verdrücken. Derjenige, der hier nicht satt geworden ist, der sollte mal zum Arzt gehen ;-)

Nachdem nun auch die letzten satt geworden sind ging es wieder auf die Heimreise.Leider kam es hier zu einem kleinen Zwischenfall aufgrund einer Öl-Spur auf der Straße. Zum Glück gab es nur ein bisschen Blech-Schaden und niemand wurde ernsthaft verletzt. Die kleine Unterbrechung auf der Rückfahrt hat zu einer ungewollten Splittung in zwei Biker-Gruppen geführt.

Eine Hälfte, geführt von Peter Krüger, fuhr die geplante, eher anspruchslosere Strecke, über die B4 und die B6 in Richtung Heimat, die andere Hälfte, geführt von Willi Reichert, fuhr, eine landschaftlich hervorragende und kurvenreiche Strecke über Braunlage, Elbingerode, Rübeland, Hüttenrode und Blankenburg. Beide Hälften haben sich dann zum Tangerhütter Finale in Magdeburg getroffen und wieder vereint. Der gesamte Konvoi fuhr so gegen 19.00 Uhr noch einmal durch Tangerhütte und sorgte noch zu später Stunde für jede Menge aufsehen. Noch während der Schlussrede durch Peter Krüger wurde bereits beschlossen, in 2008 die Tradition der Altmärker-Motorradtouren fortzusetzen.

nach oben
Zur Startseite

Folge uns jetzt auch auf
Facebook und Twitter!

Altmark-Biker

Wirb ebenfalls für deine Seite